weihnachtsbaeume 0102 Zum Weihnachtsfest wünscht euch die FF Altenesch frohe und besinnliche Stunden und im Neuen Jahr viel Freude, Glück und Gesundheit. weihnachtsbaeume 0102

Einsätze

Besucher

Heute 39

Gestern 35

Woche 39

Monat 173

Insgesamt 13482

Aktuell sind 2 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Veranstaltungen / Termine

     Am 17.12.18 findet um 19:30 Uhr unsere Weihnachtsfeier für die Aktiven

    und der Altersabteilung statt    

weihnachtsbaeume 0102

 

Gemeindefeuerwehrtag in Bardewisch

 

 

                                                                                                                                                Altenesch gewinnt Kuppelpokal

 

Gastgeber war in diesem Jahr die Ortswehr Bardewisch. Gefeiert wurde an diesem Tag auch das 15-jährige Bestehen der Jugendfeuerwehr Altenesch und der Kinderfeuerwehr Bardewisch.

 

Bardewisch ganz im Zeichen der 15. Geburtstage der Kinderfeuerwehr Bardewisch und der Jugendfeuerwehr Altenesch stand der Gemeindefeuerwehrtag in Lemwerder. Gastgeber war die Ortswehr Bardewisch.

Neben spannenden Wettkämpfen und einem großen Menschenkickerturnier gab es jede Menge Kinderspaß, die Möglichkeit zum gemütlichen Klönschnack, ausreichend Verpflegung und weitere Überraschungen.

 

Wie unverzichtbar die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehren ist, wurde erneut deutlich: Nicht nur beim Brand auf der Lürssen-Werft leisteten die Kräfte aus dem Süden der Wesermarsch Unterstützung.

Auch beim Moorbrand in Meppen sind aktuell vier regelmäßig wechselnde Altenescher Feuerwehrmitglieder mit der Hochleistungspumpe im Einsatz. Ohne Bezahlung opfern sie dafür ihre Freizeit, erklärte der stellvertretende Altenescher Ortsbrandmeister Martin Rethorn.

 

Den Auftakt des bunten Treibens machten „Die Sieger der Herzen“ beim Kuppelwettkampf. Mit derartig guten Zeiten hätte man durchaus beim Regionalentscheid antreten können, war das aus den Führungskräften aus der ganzen Gemeinde bestehende Team stolz auf das, was es vorgelegt hatte. Vor Bardewisch und Lemwerder reichte es allerdings am Ende mit knappem Abstand nur für den zweiten Platz.

 

Bürgermeisterin Regina Neuke und Gemeindebrandmeister Hartwig Sondag freuten sich, Gruppenführer Christian Meyer und seinen Altenescher Kameraden den Pokal überreichen zu können.

Leer gingen die „Sieger der Herzen“ aber trotzdem nicht aus. Für sie gab es Medaillen für den ersten Platz beim Menschenkicker.

Der Nachwuchs vergnügte sich derweil auf der Hüpfburg oder absolvierte eine Reihe von Spielen.

 

Gleich zwei „Auftritte“ hatte Oliver Horn an diesem Tag. Und einer davon könnte dafür gesorgt haben, dass die Fleischerei am Montag wegen Krankheit geschlossen bleibt, wurde gescherzt.

Horn und seine Mitarbeiter nutzten – sehr zum Vergnügen der Zuschauer – die Gelegenheit, ihre „Cold Water Challenge“ einzulösen. Und das war bei dem Wetter eine echte Herausforderung, denn der Feuerwehrnachwuchs zeigte sich bei der Menge des kalten Wassers nicht zimperlich.

Ein Höhepunkt nach den Siegerehrungen in der geschmückten Fahrzeughalle waren die Ehrungen, die der Gemeindebrandmeister und Regierungsbrandmeister Dieter Schnittker im Namen des Oldenburgischen Feuerwehrverbandes aussprachen. Mit Urkunde und Plakette wurden Oliver Horn und Norbert Troschke als „Partner der Feuerwehr“ ausgezeichnet.

Beide Unternehmen seien seit langem flexible Partner, die spontan Verpflegung liefern oder Fahrzeuge und Gerätschaften zur Verfügung stellen, hieß es.

 

„Mehr als 100 Kinder waren seit der Gründung in der Kinderfeuerwehr. Rund 20 von ihnen sind mittlerweile in den aktiven Ortswehren“, erklärte Kinderjugendfeuerwehrwart Olav Half. Vor zehn Jahren hatte er dieses Amt von Torsten Uhlhorn und Herbert Eilers übernommen, die damals die erste Kinderfeuerwehr in der Wesermarsch gründeten. Inzwischen hat das Erfolgsmodell im Landkreis viele Nachahmer gefunden.

Die Bardewischer Kinderfeuerwehr ist mit 20 Mitgliedern derzeit „voll“. Mehr geht nicht, denn es müsse auch entsprechend viele Freiwillige für die Betreuung geben.

Doch zu einem Schnuppertag sind Kinder ab sechs Jahren nach vorheriger Terminabsprache herzlich willkommen.

Der Kinderjugendwart ist unter Telefon  0421/6978368 zu erreichen.

 

Quelle; NWZ 25.09.2018 Gabriele Bode

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen