weihnachtsbaeume 0102 Zum Weihnachtsfest wünscht euch die FF Altenesch frohe und besinnliche Stunden und im Neuen Jahr viel Freude, Glück und Gesundheit. weihnachtsbaeume 0102

Einsätze

Besucher

Heute 39

Gestern 35

Woche 39

Monat 173

Insgesamt 13482

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Veranstaltungen / Termine

     Am 17.12.18 findet um 19:30 Uhr unsere Weihnachtsfeier für die Aktiven

    und der Altersabteilung statt    

weihnachtsbaeume 0102

 

Kreisentscheid der Jugendfeuerwehr

Jede Sekunde zählt, wenn’s brennt. Da muss bei den Feuerwehrleuten einfach jeder Handgriff sitzen. Und das kann man nicht früh genug anfangen zu trainieren. Ein Anreiz zur Perfektion sind in den Jugendfeuerwehren die regelmäßig stattfindenden Wettbewerbe, bei denen sich mit anderen gemessen werden kann.

 

Am Sonntag trafen sich weit mehr als 200 Jugendfeuerwehrmitglieder aus der ganzen Wesermarsch in Lemwerder zum Kreisentscheid. 23 neunköpfige Teams von 20 teilnehmenden Jugendwehren des Landkreises traten dazu an, einen trockenen Löschangriff zu simulieren und beim 400 Meter langen Staffellauf zu punkten. Wichtiger als Schnelligkeit war Genauigkeit. Schließlich könnten Fehler im Ernstfall fatale Folgen haben.

 

Die Feuerwehren Lemwerder meisterten ihre Rolle als Gastgeber ganz hervorragend. Die Einsatzfahrzeuge hatten die aktiven Mitglieder vorsichtshalber nebst der benötigten Kleidung in Reichweite postiert, um im Notfall schnell ausrücken zu können. Doch der trat zum Glück an diesem Tag nicht ein. Und während auf dem Sportplatz gekämpft, geschwitzt oder einfach nur den anderen zugesehen wurde, hatten die Gastgeber in und vor der Grundschule für die Verpflegung der vielen Menschen gesorgt. Der Grill, auf dem Bratwürste und Steaks brutzelten, war dabei fest in der Hand der Ortswehren Altenesch und Bardewisch, während es bei den Mitgliedern des Fördervereins oder den Feuerwehrangehörigen selbst Kuchen und Getränke gab. Bereits am Mittwoch wurde mit den ersten Vorbereitungen begonnen und am Samstag ging es auf dem Platz handfest zur Sache, berichtete Gemeindebrandmeister Hartwig Sondag.

 

Für Fynn aus Rodenkirchen war es der erste Kreisentscheid. Doch viel spannender als den Wettbewerb fanden der Zehnjährige und seine beiden Freunde Leon und Fabian das Treffen so vieler Jugendfeuerwehrmitglieder und vor allen Dingen die Besichtigung der beiden alten Einsatzfahrzeuge, die Werner Hilscher dort zur Besichtigung ausgestellt hatte. Für Julian von der Jugendwehr Moorriem war es ebenfalls der erste Wettbewerb. Angefeuert wurde er von Papa und den beiden Schwestern, die es kaum abwarten können, auch endlich in die Jugendfeuerwehr eintreten zu können.

 

Im Gegensatz zum Wettbewerb habe beim Üben alles bestens geklappt. „Aber Dabeisein ist alles und das Team ist ja noch recht neu“, tröstete Betreuer Martin Lohmann seine Warflether Mannschaft, die am Ende des Tages den 21. Platz belegte.

 

Bürgermeisterin Regina Neuke und Landrat Thomas Brückmann waren auf jeden Fall beeindruckt von den tollen Leistungen, die an diesem Tag geboten wurden. Für den Bezirksentscheid, der im September in Brake ausgetragen wird, konnten sich als beste Jugendwehr Jade (Grün) vor Seefeld-Reitland-Schwei, Brake (Gruppe 2), Jade (Blau), Jade (Rot) und Neuenkoop-Köterende als eine der sechs teilnehmenden Mannschaften qualifizieren. Die Gastgeber landeten bei der Gesamtwertung mit Lemwerder und Alten­esch im Mittelfeld auf dem 14. und 15. Platz.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen